Lederhose ist Lederhose – wer das annimmt, täuscht sich ganz gewaltig. Es gibt sehr große Unterschiede, zum Beispiel was das Material betrifft, was die Länge und Verarbeitung angeht, natürlich aber auch in Sachen Verzierung und Farbe. Die meisten Lederhosen sind naturfarben oder schwarz. Es gibt auch besondere Färbungen, die jedoch vergleichsweise selten sind. Meistens sieht man hell gegerbte oder natürlich braune Hosen mit den dazu passenden Trägern.

Die Länge der Lederhosen ist ebenfalls variabel. Es gibt für die Krachlederne oder sonstige Lederhose kurze, knielange Ausführungen, aber auch lange Versionen, die besonders in den kalten Jahreszeiten bei Damen und Herren gleichsam beliebt sind. Längst ist eine Lederhose nicht mehr dem männlichen Geschlecht vorbehalten; auch Damen wissen mittlerweile, wie sexy die Figur durch eine solche Trachtenhose, kombiniert mit Bluse oder Shirt, betont wird. In den kurzen Ausführungen können Lederhosen für Kinder, Jugendliche und junge Männer beziehungsweise Frauen gekauft werden; die knielangen Hosen – Kniebundhosen vom Schnitt her – passen für jedes Alter. Soll es einmal sehr festlich sein, gibt es lange Lederhosen, die bis zum Knöchel reichen, wie jede normale andere Hose.

In Sachen Verzierungen ist man völlig frei in der Auswahl – sowohl beim Einkauf in einem Trachtengeschäft in der Stadt (oder am Urlaubsort, sofern man außerhalb der typischen Gebiete lebt) oder im Internet. Zum gewohnten Bild auf einem Volksfest gehören schwarze Lederhosen mit grünen oder gelben Verzierungen – aber auch die naturfarbenen Hosen können in einfachem Design oder mit passenden beigefarbenen oder in verschiedenen Brauntönen gestickten Verzierungen gekauft werden. Meistens setzen sich die Auszierungen auf den Hosen an den Trägern und am Brustbesatz – sofern vorhanden – fort.

Die Verarbeitung von Lederhosen überträgt sich direkt auf den Preis. Je hochwertiger das benutzte Leder ist und je besser die Nähte verarbeitet wurden, umso teurer wird die fertige Hose. Preisunterschiede ergeben sich durch die Herkunft vom Leder, zum Beispiel vom Rind oder Wildbock. Weitere – vornehmlich optische – Differenzen ergeben sich daraus, ob Lederhosen in Wildleder oder Glattleder hergestellt werden. Die größte Vielfalt in Sachen Auswahl und Größen hat der Kunde (oder die Kundin) im Internet – in einem gut sortierten Trachtenshop, in welchem Lederhosen einzeln, in verschiedenen Preislagen, aber auch im günstigen Set erhältlich sind.